ADIDAS ADIZERO ADIOS PRO - PRODUKT TEST

ADIDAS ADIZERO ADIOS PRO – PRODUKT TEST

Das Modell Adizero Adios Pro von Adidas, das in enger Zusammenarbeit mit Spitzensportlern entwickelt wurde ist ein Modell, was für neue Rekorde sorgen soll.

Während der Arbeit an Adios Pro wurden Tests unternommen, um die Schuhindustrie hinsichtlich Sohlenfestigkeit, Energierückgabe, Gewichtsreduzierung und Geometrie zu revolutionieren. Als Ergebnis wurde die neue EnergyRods – Technologie entwickelt,  die in der Zwischensohle eingearbeitet wurde. Dies sind fünf Carbon-Elemente, die die Mittelfußknochen des Fußes nachahmen, es Ihnen ermöglichen, die Economie des Laufens zu optimieren, sodass Sie eine hohe Geschwindigkeit länger beibehalten können. 

Darüber hinaus verfügt die Zwischensohle über zwei Schichten LightstrikePRO-Schaum (das leichteste und reaktionsfreudigste Schaummaterial für maximale Stoßdämpfung und mehr Energie). 

Eine Carbon-Fersenplatte sorgt in Kombination mit EnergyRods für Fersenstabilität und ein angemessenes Fußverhalten für ein glattes, dynamisches Lauferlebniss.

ADIDAS ADIZERO ADIOS PRO – DIE ENTWICKLUNG

Anfang 2020 kündigte Adidas die Einführung eines neuen Adizero Pro mit Carbonplatte und leichterem Lighstrike-Schaum an, der zuvor von Basketballmodellen bekannt war. 

Gleichzeitig stellte sich heraus, dass es nicht die einzige Neuheit von Adidas ist. Der deutscher Hersteller präsentierte ein weiteres Modell aus der Familie – das Adizero Adios Pro- Modell, das es gleichzeitig als „schnellsten Distanzschuh“ bezeichnet. 

Adios ist ein Modell, das seit seiner Einführung die meisten Weltrekorde in der Marathondistanz aufgestellt hat (der aktuelle Rekord 2:01:39 gehört Eliud Kipchoge / gelaufen in Nike Vaporfly Elite 2).

Es hat sich jedoch im Laufe der Jahre nicht drastisch verändert. Die Marke selbst wollte nicht unbedingt das Modell ändern das „funktioniert“. Zu dieser Zeit arbeitete die Konkurrenz intensiv und erzielte im Kampf um Geschwindigkeit immer mehr Erfolge. Und obwohl Adidas 2019 bei den wichtigsten Marathons der Welt (in Tokio, Boston, London, Berlin, Chicago und New York) immer noch eine der zwei Marken war, die auf den Beinen der besten drei Läufern liefen, erzielte es zum Vergleich nur 5 Finalistenplätze und  Marke Nike – 31. 

Immer häufiger wurde Nike technologisches Doping vorgeworfen, und seine Modelle trugen zur Einführung neuer Beschränkungen für Schuhe durch World Athletics bei.

( siehe unseren Beitrag >> PROTOTYP-SCHUHE UND DICKE SOHLEN VON WORLD ATHLETICS VERBOTEN! >>)

PROTOTYP-SCHUHE UND DICKE SOHLEN VON WORLD ATHLETICS VERBOTEN!

Gleichzeitig bemerkten viele Spezialisten, dass die Marke, die für ihre drei Streifen bekannt ist, bei der Entwicklung neuen Produkten geschlafen hat. 

Adidas versuchte es unter anderem mit der Adizero Sub2-Linie, aber das Produkt stellte sich als Flop heraus. 

Wie die gesamte Adizero-Serie wurde der Adizero Adios Pro in Zusammenarbeit mit Spitzensportlern entwickelt. An der Entwicklung arbeitete unter anderem Joyciline Jepkosgei und Rhonex Kipruto, die die Prototypen getestet haben. Neue Technologien haben versucht, in Bezug auf Sohlenfestigkeit, Energierückgabe, Gewichtsreduzierung und Geometrie von dem abzuweichen, was bisher in Schuhen verwendet wurde. 

ENERGYRODS

Das Ergebnis ist die EnergyRods – Technologie, die in der Zwischensohle platziert wird. Dies sind fünf Carbon-Elemente, die die Mittelfußknochen des Fußes nachahmen, es Ihnen ermöglichen, die Economie des Laufs zu optimieren und so den Kraftaufwand zu reduzieren, sodass Sie eine bestimmte Geschwindigkeit länger beibehalten können. 

Adidas fügt hinzu: „ Die Zwischensohle enthält außerdem zwei Schichten LightstrikePRO, das leichteste und reaktionsfreudigste Schaummaterial, das maximale Dämpfung und mehr Energie bietet. Unterstützung der Läufer bei Langstreckenrennen, bei denen jede Sekunde zählt. Eine Kohlefaserplatte an der Ferse sorgt in Kombination mit EnergyRods für Fersenstabilität und das richtige Verhalten des Fußes des Läufers und sorgt für einen reibungslosen Lauf .

Die Hauptaufgabe der Adizero-Serie bestand von Anfang an darin, das Gewicht jedes Produkts zu minimieren, indem sehr leichte Materialien und ein innovatives Design eingeführt wurden.

CELERMESH

Das Modell verwendet das neue Celermesh-Obermaterial, das in diesem Jahr zunehmend in den Modellen der Marke vorkommt. Der Name kommt vom spanischen Wort „celeridad“, was Geschwindigkeit bedeutet. Es ist ein dünnes Netz, das sowohl Atmungsaktivität bietet als auch den Fuß gut unterstützt. 

ADIDAS ADIZERO ADIOS PRO IN KÜRZE

Typ: Wettkampfschuh
Gewicht:
 240 Gramm (Größe 43)
Sprengung: 8,5 mm

Schaft

  • luftiges Celermesh-Obermaterial
  • gute Fußstütze

Zwischensohle

  • EnergyRods verbessert die Economie des Laufens
  • zwei Schichten LightstrikePRO
  • Sprengung: 8,5 mm (Fersenhöhe: 39,5 – 31 mm)

Außensohle

  • Hervorragender Grip auf harten Oberflächen, trocken und nass

schon gelesen..?